Atlantische Kristallheilung in Zürich

Ors Degner Zimmermann hat die Ausbildung in Atlantischer Kristallheilung im Jahr 2012 abgeschlossen. Er lebt und arbeitet in Zürich in der Schweiz und erzählt hier von seinen Erfahrungen: 

• Was hat dich dazu bewegt, die Ausbildung zu machen?

Für mich ist die Arbeit mit der Kristallheilung ein Türöffner, etwas auf das sich Menschen besonders leicht einlassen können. Die Steine, die in der Behandlung eingesetzt werden, sind greifbar, und die Wirkkraft der Steine ist nicht befremdlich für die Klienten. Das war einer der Gründe, warum mich die Ausbildung angesprochen hat. Gleichzeitig war die Ausbildung für mich toll, da ich für mich selber durch die ganzen Methoden kraftvolle Unterstützung erfahren habe. 

• Was magst du besonders an dieser Arbeit?

Für mich ist es immer wieder überraschend, wie die Menschen mir nach einer Behandlung Feedback geben. Für viele ist es schwierig, die passenden Worte zu finden, weil es etwas komplett Neues ist. Oft ist da ein Strahlen in den Augen mit der Aussage „War gut!“. Es ist toll zu sehen, wie diese Arbeit sie auf einer Ebene berührt, die neu für sie ist und für die sie oft keine Worte finden können. Das, was in der Arbeit freigelegt wird, nehmen sie mit in ihren Alltag.

Für mich persönlich ist es unglaublich gnadenvoll, diese Arbeit machen zu dürfen. Die Energie, die mich selbst dabei durchströmt, ist absolut genial. Als Behandler taucht man selbst ganz in die Lichtebenen der Kristalle ein; und ich merke dass jede Behandlung mich selbst auf verschiedensten Ebenen inspiriert. Ich kann plötzlich Zusammenhänge verstehen, die mir vorher nur als Theorie bekannt waren. Je mehr ich damit arbeite, desto mehr ist meine eigene Energie im Fluss.

Schön zu sehen ist auch, dass jede Methode unterschiedlich wirkt. Ich erinnere mich noch an die Ausbildung, in der wir alle Methoden miteinander unter Supervision angewendet haben. Einige haben mich direkt ganz schwer beeindruckt in ihrer Wirkkraft, andere waren eher sanft, bei denen sich der Effekt dann aber in alltäglichen Situationen bemerkbar gemacht hat.

• Mit welchen Problemstellungen kommen Klienten zu dir?

Ich habe viele Klienten, die mit Suchtproblemen und körperlichen Problemen zu mir kommen. Im Erstgespräch sprechen wir über die Ziele, die erreicht werden möchten und in der Behandlung mit der Kristallheilung zeigt sich dann der Heilungsweg, der beschritten werden kann. Ich liebe die Kombination aus verbaler und nonverbaler Führung. Das Gespräch klärt, wo es hingehen soll, und die Behandlung spricht dann die Ebenen der Seele an, die Heilung und Unterstützung brauchen. Das ist als Behandler ganz besonders zu erleben.

• Hast du eine Lieblingsmethode?

Die kristallinen Implantate mache ich am allerliebsten. Das ist für mich einer der kraftvollsten Methoden, vor allem, weil man als Behandler komplett in das Licht eintaucht, um diese hohen Schwingungen in den Körper bringen zu können. Das ist ein Zustand, wo für mich absoluter Frieden herrscht.

• Was ist dein Lieblingsstein?

Die Obsidiankugel, die bei der Methode ‚Transformation von Fehlinformationen’ zum Einsatz kommt.

Ors Degner Zimmermann bietet Termine nach Vereinbarung in Zürich an. Hier findet Ihr die Kontaktdaten: www.crystal-healing-of-atlantis.com/de/schweiz.html

Zurück