Neumondbotschaft (11 Mai, 2021)

monthly message

Neumondbotschaft 11.5.21

Das Sternenlicht webt neue Lichtstrukturen.

Als zentraler Bestandteil der globalen Veränderung auf und in der Erde werden aus Sternenlicht neue Lichtstrukturen gewebt. Es ist Teil des großen Schöpfungsaktes, in dem die Erde neue Energiekörper entwickelt und in neue Dimensionen des Lichts eintritt.

Diese durchaus gravierenden Veränderungen, die alles und jeden betreffen, rufen nach neuen Lichtstrukturen, die das Ganze mittragen und in Form gießen.

Sternenlicht aus verschiedensten Dimensionen und Bewusstseinsebenen strömen in die Erdatmosphäre und die Parallelwelten der Erde ein, um von dort die neue Lichtmatrix der Erde zu gestalten. Es sind dynamische Kräfte, die den Rhythmus der Verschiebungen der Bewusstseinsebenen der Erde mit denen des Himmel takten.

In ständiger Bewegung werden die Schöpfungsimpulse und Energien aufgenommen und in Manifestation gebracht. Dies hat zur Folge, dass immer wieder neue Lichtinformationen ausgeschüttet werden, die auch das menschliche Wesen erreichen. Sie sind so neu, dass sie nicht so einfach gelesen oder entschluesselt werden können. Es braucht die innere Bereitschaft sich auf diesen dynamischen Schöpfungsprozess einzulassen und mit den Veränderungen der Erde in ihrem Rhythmus mitgehen zu können.

Das Kollektivbewusstsein und das Kollektivgefüge im irdischen System sind teilweise noch so verstopft oder niedrigschwingend, dass die neuen Lichtstrukturen nicht so einfach erfahrbar und umsetzbar sind.
Es erfordert Ausrichtung und Fokussierung auf das eigene Licht, den eigenen Ursprung, die eigenen Lichtwelten. Sternenlicht hat die Führung, um all das zur Erde zu bringen, was benötigt ist. Diese neuen Dimensionen des Lichts brauchen offene Tore und klare Duchtrittswege, um ins irdische System zu gelangen.
Die Hüterwesen dieser Tore sind alle inkarniert und arbeiten in Kooperation mit den Sternenlichthüterwesen, die aus der nichtinkarnierten Ebene mitwirken.

All dies findet in rhythmischen Schüben statt. Wir als Einzelwesen können uns nur in Hingabe und Ausrichtung dem Prozess überlassen und dort mitwirken, wo wir unsere eigenen Zuständigkeiten haben. Es ist ein multidimensionaler Geburtsprozess der Erde, um diese neuen Dimensionen Wirklichkeit werden zu lassen.

Es findet im Großen und im Kleinen statt, d.h. auch die Energiekörper und Energiesysteme jedes Einzelwesens unterliegen den Veränderungen. Aus dee Sternenlichtheimat aller inkarnierter Wesen kommt das Licht zuerst in die Erdatmosphäre und von dort dann zur Erde selbst.

Seid offen für Kommunikation. Nehmt teil mit dem, worin ihr schon geschult seid. Findet dort Führung, wo sie euch gegeben werden kann. Lasst euch erheben und emportragen in die reinen Schöpfungsebenen des Lichts. Taucht ein ins Einssein mit der Schöpfung, wo euer eigener Platz unberührt von Raum und Zeit existiert, wo euch alles zur Verfügung steht, was ihr in eurem Leben braucht.

Werdet euch bewusst, dass ihr Mitschöpfer der neuen Zeit seid. Ihr findet dazu nichts im Außen, in den Medien, im bisher vorhandenen Wissen, sondern nur in euren eigenen Bewusstseinsebenen, die ihr als Lichtwesen mitbringt und die jetzt das menschliche Bewusstsein berühren und durchdringen wollen.
Die neuen Lichtstrukturen, die das Sternenlicht webt, geben Halt und Orientierung. Sie helfen dabei zu erkennen, was wesentlich und wichtig ist.

Öffnet euch, sodass das Sternenlicht über euer Lotus Chakra durch euch hindurch in die Erde fließen kann, und auf der Erdoberfläche diese neuen Formen entstehen können. Das was aus Sternenlicht gewebt wird, legt sich als neue Lichthülle ins eigene System. Es unterstützt den Körper und legt sich um alle Organe und Lichtkanäle.

Ihr seid getragen im Licht und in der Liebe von Himmel und Erde, von Shiva und Shakti im kosmischen Schöpfungsfluss hier auf der Erde.
Om Namah Shivaya

Scroll to Top